Prägung und Aufzucht unserer Welpen

Bei der Zucht werden wir darauf achten, dass wir gesunde, familienfreundliche und ausgeglichene Teckel gepaart mit jadlicher Schärfe aber auch Schönheit zusammenbringen.

Unsere Teckelwelpen bekommen alles auf ihren Hunde-Lebensweg mit, was für einen Teckel wichtig ist um sein Leben zu meistern. Voraussetzung ist dies auch um den Welpen mit gutem Gewissen in die Hände des neuen Besitzers abzugeben.

1. Die Teckelwelpen werden mehrfach entwurmt und erhalten die vorgeschriebenen Impfungen.

2. Sie werden gechipt, ein DNA-Abgleich erfolgt, unser Zuchtwart nimmt sie ab und jeder Welpe erhält einen EU-Heimtierausweis.

3. Unsere Welpen werden entsprechend  ihres Alters sozialisiert, erhalten Kontakt zu anderen Hunden, den Nachbarn und insbesondere auch zu Kindern. Sie dürfen die Neiße kennen lernen, sowie auch Fahrten mit dem Auto unternehmen.

4. Auf Wunsch ist auch eine jadliche Prägung möglich.

 

Erwartungen an den Welpenkäufer

Haben Sie Interesse an einem Welpen aus unserer Zucht, so würden wir uns über ein persönliches Gespräch freuen. Gerne machen wir dann einen Termin aus, um Sie kennen zu lernen und Sie können die erste Bekanntschaft mit dem Welpen-Teckel Ihrer Wahl machen. Sie können auch, soweit es die Entfernung zulässt, den Welpen bis zur Abgabe mehrmals besuchen. Die Abgabe unserer Welpen erfolgt ab der 9. Woche, nachdem sie vom Zuchtwart untersucht, gechipt und geimpft wurden.

Wir erwarten von unseren Welpenkäufern, dass Sie sich den Kauf eines Teckels reiflich überlegen. Der Teckel ist ein Lebewesen und keine Sache. Er sollte unbedingt mit Familienanschluss und nicht in Zwingerhaltung gehalten werden. Die Erziehung eines Teckles benötigt unbedingte Konsequenz aller beteiligten Menschen. Ein Welpe ist im Moment sehr niedlich, aber auch er wird erwachsen. Deshalb sollte er mit viel Ruhe, Geduld, Liebe und Konsequenz aufwachsen. 

Wir wünschen uns für unsere Teckelwelpen, dass sie nicht nur einen Käufer finden, sondern Menschen, die ihnen immer das Gefühl geben geliebt zu werden und ihr bester Freund zu sein !   Der Hund ist immer der beste Freund des Menschen.

 

Leitfaden für den Welpenkäufer

Nun endlich ist der Tag gekommen und Sie können Ihren Welpen von uns abholen.

 Autofahrt:

  • Hierfür benötigen Sie eine geeignete Transportbox, sowie Halsband und Leine. Ein Kuscheltier und eine kleine Hundedecke mit dem Geruch der Welpen erhalten Sie von uns, so fühlt sich der Welpe erst einmal "nicht so ganz alleine". Weiterhin sollten Sie Tücher zum Aufnehmen von Erbrochenem dabei haben. Durch den Stress kommt es häufig zum Erbrechen bei den kleinen Welpen. Ist die Autofahrt länger, halten Sie Wasser und einige Leckerli bereit, nachdem Sie öfter als üblich eine Pause einlegen.
  • Im Auto und dann auch einige Zeit zuhause wird ihr kleiner Familienzuwachs noch jammern und wimmern. Es wird einige Zeit dauern, bis Sie sich das Vertrauen des kleinen Hundes erobert haben. Lassen Sie ihm Zeit!

 Fütterung:

  • Welpenfutter - in der ersten Zeit unbedingt das Welpenfutter verwenden, das wir den Welpen fütterten. Wir informieren Sie über die Futtersorte und die Intervalle der Fütterung. Sie erhalten ein Starterpaket mit Futter und Messbecher der Firma "JOSERA" mit, so dass die ersten Tage der Futterversorgung gesichert. sind.
  • Futter- und Wassernapf bevorzugt aus Edelstahl und gleich in der Größe, wie der ausgewachsene Teckel sie benötigt, auswählen. Hier gibt es Gestelle mit 2 Näpfen.

Fellpflege:

  • Es gibt eine unendliche Anzahl verschiedenster Utensilien für die Fellpflege. Lassen Sie sich hier unbedingt vom Fachmann (Züchter oder im Hundesalon) beraten, welche Trimmgeräte für das Haar Ihres Welpen nötig sind, bevor Sie unnötig Geld ausgeben.

Garten:

  • Sichern Sie Ihren Garten so, dass Ihr Welpe frei herumlaufen kann und nicht auf die Straße oder zum Nachbarn gelangt. Auch Hecken sollten mit einfachen Hasendraht abgedichtet werden, sonst findet sich bestimmt ein Schlupfloch. Giftige oder empfindliche Sträucher etc. sollten Sie mit einem Draht umgeben.

Treppen:

  • Treppen können Sie mit einem Kinderschutzgitter versehen, soweit es möglich ist. Für´s Erste, bis der Teckel erwachsen ist, reicht auch ein Rankgitter zum Auseinanderziehen oder ein Holzbrett. Diese oder ähnliche Dinge können Sie auch zum Verstellen von bestimmten Räumen nutzen, um dem Welpen den Zugang zu verhindern.

Tierarzt:

  • Fragen Sie in der Nachbarschaft oder bei Hundehaltern nach, wo sich in Ihrer Nähe ein guter Tierarzt befindet. Sie sollten immer eine Rechnung nach der Vorstellung des Hundes in der Tierarztpraxis erhalten.

Haftpflichtversicherung:

  • Schließen Sie unbedingt eine Hundehaftpflichtversicherung ab. Ihr Hund kann einen Schaden anrichten oder Unfallverursacher sein. Dann müssen Sie für diesen Schaden aufkommen und da kann es sich schnell mal um ein paar Tausend Euro handeln. Oft erhalten Sie innerhalb Ihrer Hausratversicherung die Hundehaftpflicht mit geringer Kostenaufstockung.

 

Leitfaden für das richtige Verhalten der Welpenbesitzer

 Die wichtigsten Leitsätze sind:

  1. Machen Sie nie den Fehler, etwas bei dem kleinen Welpen zu erlauben, was er im Erwachsenenalter nicht mehr darf. Ein Verbot ist ein Verbot und es ist immer ein Verbot!!!
  2. In der Erziehung heißt es das Richtige im richtigen Moment zu tun = Konsequenz! Konsequenz aber bitte von allen beteiligten Personen, dass bedeutet eine gute Absprache, viel Geduld und Ruhe. 

 Dabei vergessen Sie die Liebe nicht. Konsequenz und Liebe bedingen sich gegenseitig!

 
Ihre Erziehung des Welpen beginnt bei der Abhohlung des Welpen bei uns. Viele meinen, das man in den ersten 6 Monaten nichts tun sollte. Glauben Sie das nicht, in den ersten 6 Monaten legen wir und Sie den Grundstock für die gute Erziehung Ihres Teckels.
 
Um eine wirklich solide Entscheidung "für den Teckel" zu treffen, empfehlen wir folgendes Buch von Heike Schmidt-Röger aus dem Kosmos Verlag
 
"Dackel" 
Auswahl, Haltung, Erziehung, Beschäftigung
 

Sehr zu empfehlen ist  auch das Buch der Welpenaufzucht von Ines Hartdorf aus dem Verlag DeBehr mit dem Titel

"Er will doch nur spielen..." Das kleine Welpen - Einmaleins

Uns hat jedenfalls das kleine Büchlein von Ines Hartdorf "Das ABC der erfolgreichen Hundezucht", das mein Mann von unserer Tochter geschenkt bekam, sehr geholfen. Und wir schauen immer wieder rein...